Hol dir die App!

Lese die Neuigkeiten der HSG Verden-Aller in der offiziellen App - Direkt für dein Endgerät optimiert!
Kostenlos!



Bitte beachte, dass die Webseite nicht für Smartphones und Tablet-Geräte optimiert ist. Nutze dafür die kostenlose App der HSG Verden-Aller. Diese ist kostenlos verfügbar im Apple App Store und bei Goolge Play.

 



Männliche B-Jugend - Gleich zweimal musste die männliche B-Jugend der HSG Verden-Aller am Wochenende in der Handball-Landesliga ran. Sowohl im Heimspiel gegen die HG Winsen/Luhe als auch bei der HSG Lachte-Lutter unterlag die von Sven Klaasen trainierte Mannschaft deutlich und bleibt vier Spieltage vor dem Saisonende weiter mit 0:28 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz.

HSG Verden-Aller: HG Winsen/Luhe 15:41 (5:21)
Die Partie stand von Beginn an unter unglücklichen Vorzeichen. Die Gastgeber mussten ohne ihre erste Sieben antreten und Spieler aus der C-Jugend einsetzen. Sie gerieten schnell mit 0:8 (11.) in Rückstand und lagen beim Seitenwechsel bereits aussichtslos mit 16 Toren zurück.Dennoch versuchte das Team von Sven Klaasen in der zweiten Hälfte dagegen zu halten und konnte die Trefferquote verdoppeln. Mehr war gegen den Tabellenvierten nicht drin.

HSG Lachte-Lutter: HSG Verden-Aller 39:20 (12:14)„Die erste Hälfte war Hui die zweite Pfui“, fasste Trainer Sven Klaasen die Leistung seines Teams in einem Satz zusammen. Er konnte, wie bereits am Vortag, immer noch nicht alle Leistungsträger zugreifen. Es gelang allerdings in der Saison eine Halbzeit für sich zu entscheiden. Maßgeblichen Anteil hieran hatten Mathis Bartels (9 Tore) und Hannes Otto (4 Tore), die beide mit ihren Treffern aus dem Rückraum für die Pausenführung sorgten. Auch die Abwehr stand bis dahin gut. In der zweiten Hälfte lief dann nach dem 16:16 (29.) nichts mehr bei den Gästen. Neben einer Schwächung durch Zeitstrafen stand die Abwehr nichr mehr kompakt und der Angriff vergab gute Chancen. Es wurde nicht mehr an die vom Trainer ausgegebene Marschroute gehalten. Dies nutzten die Heimmannschaft aus und zog unaufhaltsam weg. Spätestens beim 18:28 Rückstand (40.) war die Partie gelaufen.
Tore gegen HG Winsen/Luhe:Mats Ole Renner (2), Niklas Nowak (4), Leon Fischer (1), Luca Riechelmann (1), Claas Daneke (1), Lukas Potthoff (2), Lars Dienstmann (4)
Tore gegen HSG Lachte-Lutter:Jan Lefers (2), Pascal Lütje (1), Leon Fischer (1), Hannes Otto (4), Mathis Bartels (9), Claas Daneke (2), Lars Dienstmann (1).

Quelle: Gunther Bosselmann Aus der Verdener-Aller-Zeitung / Mediengruppe Kreiszeitung - 29.01.2018