Erfolge und Erfahrungen gesammelt – mC1 mit einem ersten Platz

HSG Verden-Aller beim FORUM CUP stark vertreten
Die C-Jugend der HSG Verden-Aller war in diesem Jahr beim Handballturnier der JSG Wilhelmshaven am Samstag mit drei Mannschaften angereist, am Sonntag folgte die D-Jugend.
Die weibliche C-Jugend des Trainers Ulfert Dudda traf in einer 7er-Staffel im Modus Jeder-gegen-Jeden ein sehr starkes Teilnehmerfeld an. Die Mädchen der HSG verschliefen die ersten beiden Spiele, gewannen ihr Spiel gegen den TV Cloppenburg und mussten die letzten Spiele wieder ohne Punktgewinn abschließen.
„Wir haben zwar nicht den Erfolg erzielt, den wir uns erhofft hatten, aber ein Turnier in der Spielpause gegen weitere Oberligisten zu bestreiten, macht sehr viel Sinn“, so der Trainer der weiblichen C-Jugend.
Anders sah es beim Turnier der männlichen C-Jugend aus. In zwei 6er Staffeln trat die HSG Verden-Aller jeweils mit dem Oberliga- und dem Landesligateam an.
Die Nachwuchsmannschaft des Trainerteams Niels Blatt und Björn Fechner konnte dabei durchaus überraschen und mit Siegen gegen die Auswahlmannschaften aus Oldenburg und dem Oldenburger Münsterland sowie gegen Schwanewede einen sehr guten 3.Platz in der Gruppe erreichen.
Lediglich eine deutliche Niederlage gegen den späteren Finalgegner der ersten Mannschaft der HSG, dem TuS Komet Arsten, dämpfte die Euphorie.
In dem Finalspiel (Gruppenerster gegen Gruppenerster) setzten sich die Allerstädter des Trainerteams von Sven Klaasen und Lars Blatt im Duell der Oberligisten dann deutlich gegen den TuS Komet Arsten (Oberliga Niederachsen Staffel West) mit 9:4 durch.
In der Gruppenphase hatte das derzeitige Aushängeschild der Jugendarbeit der HSG Verden-Aller keine Mühe und gewann gegen die Landesligisten aus Misburg, Wilhelmshaven, Jever/Schortens und weitere Auswahlmannschaften aus Niedersachsen die Vorrunde deutlich mit 10:0 Punkten und 57:13 Toren.
Die D-Jugend der HSG Verden-Aller absolvierte am Sonntag ebenfalls ein erfolgreiches Turnier und wurde nach zwei Siegen und zwei Niederlagen in der Gruppenphase am Ende Vierter.
In einem spannenden Spiel um Platz 3 unterlag man dem Nachwuchs des TV Oyten knapp mit 10:11 und verpasste damit einen kleine Überraschung, musste man doch erneut auf drei Leistungsträger verzichten.

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Sportler Bild könnte enthalten: 15 Personen, Personen, die lachen
 Bild könnte enthalten: 11 Personen, Personen, die lachen Bild könnte enthalten: 17 Personen, Personen, die lachen