Hol dir die App!

Lese die Neuigkeiten der HSG Verden-Aller in der offiziellen App - Direkt für dein Endgerät optimiert!
Kostenlos!



Bitte beachte, dass die Webseite nicht für Smartphones und Tablet-Geräte optimiert ist. Nutze dafür die kostenlose App der HSG Verden-Aller. Diese ist kostenlos verfügbar im Apple App Store und bei Goolge Play.

 



  • Bäckerei Wöbse
  • Bösenberg
  • DJH Jugendherberge
  • Davide
  • Der Scheibenprofi
  • Edeka
  • Ehrhorn
  • Fahrrad Warnke
  • Grafikaner
  • Grünig
  • Hantelmann
  • Heckmann
  • Horeis  Blatt
  • Horstmann
  • Indiana Restaurant
  • Kletterpark Verden
  • Lernkreis Wundes
  • Lutz Evers
  • Matrix Sicherheitstechnik
  • Muehle Beckmann
  • Offer Garten Lanschaftsbau
  • Planungsbuero Italiano
  • Raths Apotheke Am Dom
  • Rechtsanwalt Ulrich Mattfeldt
  • Rengstorf
  • Rodizio
  • Security First
  • Storchen Apotheke
  • Studio B
  • Tischlerei Berkenkamp
  • VIPplus
  • Verdener Kunststofflager
  • Vigot
  • Voigts Karrasch Gebaeudetechnik
  • Volksbank Aller Weser EG
  • Wolf Nürnberg
  • Zaunbau Schrder

Chance auf Platz 3 bewahrt

Männliche C-Jugend 1 - Durch einen 29:21 (13:7)-Erfolg über Eintracht Hildesheim wahrte die von Sven Klaasen und Lars Blatt trainierte männliche C-Jugend des Handball-Oberligisten HSG Verden-Aller die Chancen auf den dritten Tabellenplatz. Der würde zur Teilnahme an den Niedersachsenmeisterschaften berechtigen.
Sich der Chance bewusst, starteten die Gastgeber extrem motiviert in die Partie. Immer wieder wurde die Hildesheimer Deckung durch schnell vorgetragene Angriffe aus den Angeln gehoben. Daher ging es auch mit einem 13:7 in die Pause. Die Überlegenheit der HSG hielt auch nach dem Wechsel an. Auch wenn Verdens Trainer frühzeitig rotieren ließen, fanden die Gäste keine Mittel für eine mögliche Wende. Ein besonderes Lob hatte Klaasen für Tom Lasse Blatt parat. Denn er war mit sieben Treffern nicht nur der beste Torschütze seines Teams, sondern setzte auch seine Mitspieler immer wieder gekonnt in Szene.

Tore HSG Verden-Aller: Yago von Ahsen (4), Jonas Bohnet (2), Ben Melches (2), Luca Riechelmann (2), Tom Lasse Blatt (7), Mateusz Martyn (6/3), Niklas Nowak (1), Lasse Metzing (5).