Ligaprimus am Rande einer Niederlage

Männliche C-Jugend 1 - Wir haben den Tabellenführer der Handball-Oberliga am Rande einer Niederlage gehabt“, kommentierte das Trainerduo Sven Klaasen und Lars Blatt der männlichen C-Jugend der HSG Verden-Aller gegen den TSV Burgdorf die knappe 22:23 (14:13) Niederlage im Spitzenspiel in eigener Halle. In einer spannenden und hochklassischen Begegnung vor rund 150 frenetisch anfeuernden Zuschauern fiel die Entscheidung erst in den letzten zwei Minuten. Nach dem 21:21 (44.) gelang es Verden nicht, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Die Gäste legten zwei Tore nach und lagen in der 48. Minute mit zwei Toren in Front. Trotz Überzahl konnte Verdens Mateusz Martyn gegen die weiter gut zupackende gegnerische Abwehr nur noch den Anschlusstreffer per 7-Meter erzielen.
In der ersten Hälfte waren die Gastgeber die bestimmende und auch bessere Mannschaft. Sie lagen nach zehn Minuten mit 5:2 vorne. Aus einer starken Abwehr heraus fielen die Tore nach schnellem Kombinationsspiel, dem die Hannoveraner noch nichts entgegenzusetzen hatten. Der Vorsprung konnte so auf 11:7 (18.) ausgebaut werden. Doch Treffer aus dem Rückraum ließen den Bundesliganachwuchs der Gäste bis zur Pause jedoch den Rückstand auf einen Treffer verkürzen. Den besseren Start in die zweiten 25 Minuten hatte der TSV Burgdorf. Die Heimmannschaft musste drei Gegentreffer hinnehmen und lag in der 30. Minute erstmals mit 15:16 hinten. "Leider hatten wir wieder unsere Schwächephase nach Wiederanpfiff und ließen einige 100%ige Torchancen ungenutzt. Das bestaften die Burgdorfer dann konsequent". Obwohl die Verdener mit Herzblut spielten und super Einsatz zeigten, gelang leider nicht die Wende. "Trotz der Niederlage sind wir sehr stolz auf unsere Jungs", so das HSG-Trainerteam. Bereits am kommenden Sonntag wartet auf das Team von Sven Klaasen und Lars Blatt das nächste schwere Spiel. Sie müssen zum Tabellenzweiten Northeimer HC reisen. Das Hinspiel wurde mit 28:29 knapp verloren.

Tore HSG Verden-Aller:Yago von Ahsen (3), Nick Jäger (1), Tom Lasse Blatt (1), Mateusz Martyn (5/3), Niklas Nowak (4), Lasse Metzing (5), Louis Beyer (1).

Quelle: Gunther Bosselmann Aus der Verdener-Aller-Zeitung / Mediengruppe Kreiszeitung - 21.01.2019