Topspielpleite – Teil 1

Die HSG Verden-Aller wartet in der Handball-Landesliga der männlichen Jugend B im neuen Jahr weiter auf den ersten Sieg. Nach der Punkteteilung gegen die SG Achim/Baden (22:22) hatte die Truppe von Trainer Sven Klaasen nun im Spitzenduell bei der HSG Delmenhorst mit 23:31 (7:14) das Nachsehen. Im Team der Gäste avancierte einmal mehr Lennat Fettin zum herausragenden Torschützin. Der Linkshänder traf satte 13 Mal ins Tor der HSG Delmenhorst.

An der Delme war Verdens Nachwuchs früh ins Hintertreffen geraten. Nach sechs Minuten stand des bereits 4:1 für die Heimsieben. Nachdem die HSG Verden-Aller in den letzten fünf Minuten vor der Halbzeit ohne Torerfolg blieb, wurden die Seiten mit einer Sieben-Tore-Führung für den Unterbau des Männer-Oberligisten gewechselt. Der Abstand hatte auch fünf Minuten vor dem Ende noch Bestand – 21:28. Punktgleich mit dem Vierten, der HSG Schwanewede/Neueinkirchen, weisen die Talente aus der Domstadt als Dritter nun drei Punkte Rückstand auf die HSG Delmenhorst auf. 

 
Quelle: Jürgen Prütt - 31.01.2017