Niklas Trumpke verletzt

Männliche A-Jugend - Im Nachholspiel der Handball-Landesliga musste die von Juri Wolkow trainierte männliche A-Jugend der HSG Verden-Aller bei der HG Winsen/Luhe eine 24:27 (13:12) Niederlage hinnehmen. Die Gäste bleiben zwar noch auf den für den Verbleib in der Landesliga ausreichend vierten Tabellenplatz, haben aber jetzt mit dem ATSV Habenhausen vor dem letzten Spiel gegen den Tabellenführer und bereits jetzt schon Meister feststehenden SVGO Bremen, einen starken Konkurrenten im Nacken. Die Punktdifferenz beträgt lediglich einen Zähler. Die Gäste mussten in Winsen ohne ihre Hauttorschützen und weitere Stammkräfte antreten. Zudem verletzte sich bereits im ersten Durchgang Niklas Trumpke schwer, was die Spieler auch im weiteren Spielverlauf beschäftigte. Von da an stand nur noch ein Auswechselspieler zur Verfügung. Dennoch behauptete sich Verden in der ersten Hälfte in einer ausgeglichenen Partie gut. Grund war die Abwehr, hinter der Torwart Dennis Emigholz eine starke Leistung zeigte und sein Team im Spiel hielt. Zur Pause lagen die Gäste nach dem Treffer von Leon Fischer mit einem Tor vorne. Das änderte sich in der zweiten Hälfte. Die Heimmannschaft zog durch sieben Tore in Folge auf 20:14 (44.) weg. Verden, bei dem sich jetzt immer mehr offenbarte, dass die auf der Platte stehende Mannschaft nicht eingespielt war und Pass- und Laufwege nicht stimmten, brach ein. Das nutzten die Gastgeber aus und hatten am Ende mit drei Toren die Nase vorne.

Tore HSG Verden-Aller: Tim Erasmie (13/2), Niklas Trumpke (1), Malte Emigholz (2), Luca Yannik Drewes (3), Frederik Beermann (1), Paul Sebastian Wedig (1/1), Leon Fischer (3).