Hol dir die App!

Lese die Neuigkeiten der HSG Verden-Aller in der offiziellen App - Direkt für dein Endgerät optimiert!
Kostenlos!



Bitte beachte, dass die Webseite nicht für Smartphones und Tablet-Geräte optimiert ist. Nutze dafür die kostenlose App der HSG Verden-Aller. Diese ist kostenlos verfügbar im Apple App Store und bei Goolge Play.

 



  • Bäckerei Wöbse
  • Bösenberg
  • DJH Jugendherberge
  • Davide
  • Der Scheibenprofi
  • Edeka
  • Ehrhorn
  • Fahrrad Warnke
  • Grafikaner
  • Grünig
  • Hantelmann
  • Heckmann
  • Horeis  Blatt
  • Horstmann
  • Indiana Restaurant
  • Kletterpark Verden
  • Lernkreis Wundes
  • Lutz Evers
  • Matrix Sicherheitstechnik
  • Muehle Beckmann
  • Offer Garten Lanschaftsbau
  • Planungsbuero Italiano
  • Raths Apotheke Am Dom
  • Rechtsanwalt Ulrich Mattfeldt
  • Rengstorf
  • Rodizio
  • Security First
  • Storchen Apotheke
  • Studio B
  • Tischlerei Berkenkamp
  • VIPplus
  • Verdener Kunststofflager
  • Vigot
  • Voigts Karrasch Gebaeudetechnik
  • Volksbank Aller Weser EG
  • Wolf Nürnberg
  • Zaunbau Schrder

Spiel in der Abwehr verloren

Männliche A-Jugend - „Wir haben das Spiel in der Abwehr verloren. Es wurde nicht konsequent über die gesamte Spielzeit verteidigt“, stellte der Trainer der männlichen A-Jugend der HSG Verden-Aller, Juri Wolkow, nach der 33:38 (18:19) Niederlage seines Teams beim TuS Jahn Hollenstedt fest. Ansonsten war er mit der Leistung seiner Mannschaft, insbesondere der Angriffsleistung zufrieden. Die Entscheidung fiel erst in den letzten drei Minuten. Die Gäste lagen knapp mit 33:34 zurück. Drei Verdener Spieler bekamen jetzt Zwei-Minuten-Strafen, so dass in dreifacher Unterzahl die Partie zu Ende spielen musste. Hollenstedt konnte so die Tordifferenz noch auf fünf Treffer ausbauen. Die Begegnung war ausgeglichen gestartet. Die Gäste konnten einen Rückstand von vier Toren, der durch Schwächen in der Abwehr entstanden war, bis zur Pause auf einen Treffer verringern. Im zweiten Durchgang konnte die Heimmannschaft sich nicht mit mehr als zwei Toren absetzen. Erst die schon beschriebene Schlussphase brachte dann die Wende zugunsten der Gastgeber. Verdens Trainer hatte darauf verzichtet, den gegnerischen, mit 14 Tore besten Werfer Milosz Hanytkiewicz durchgängig kurz decken zu lassen. Bei den Gästen trug sich Jannik Rosilius mit 15 Treffer in die Torschützenliste ein.

Tore HSG Verden-Aller: Niklas Trumpke (6), Frederik Beermann (3/3), Lennat Fettin (5), Hinnerk Lohmann (1), Tim Intemann (3), Jannik Rosilius (15).

Quelle: Gunther Bosselmann Aus der Verdener-Aller-Zeitung / Mediengruppe Kreiszeitung - 18.02.2019