Deutlicher Sieg

Männliche A-Jugend - Im Heimspiel der Handball-Landesliga behielt die männliche A-Jugend der HSG Verden-Aller mit 37:32 (19:15) über den Tabellenletzten Jugendhandball Wümme die Oberhand und bleibt weiter mit jetzt 15:9 Punkten auf dem vierten Platz. Dennoch war Trainer Juri Wolkow nicht ganz zufrieden. „Wir haben zu viele Tore kassiert und auch bei Tempogegenstößen Chancen liegen gelassen“, gab es Kritik von ihm. „Insbesondere die Abwehr stand nicht kompakt genug,“ ergänzte er. Bis zum 8:8 (13.) war die Begegnung ausgeglichen. Dann konnten sich die Gastgeber bis zur Pause mit vier Toren absetzen. Die Gäste gaben noch nicht auf und konnten bis zum 24:28 (43.) den Rückstand noch in Grenzen halten. Hierbei nutzten sie die von Verdens Trainer kritisierten Nachlässigkeiten des Gegners aus. Die Heimmannschaft behielt aber dennoch immer die Oberhand und vergrößerte die Tordifferenz trotz Einwechselung, die allen Spielen zu Spielanteilen verhalf, auf sieben Treffer (34:27;53.). Der aus dem Kreis Rotenburg kommenden Gegner fand dann in der Schlussphase keine Mittel mehr, um die Niederlag abzuwenden.

Tore HSG Verden-Aller:Jonas Lohmann (1), Luca Yannick Drewes (8), Lars Dienstmann (1), Lennat Fettin (5), Hinnerk Lohmann (1/1), Paul Sebastian Wedig (1), Tim Intemann (7), Leon Fischer (2), Jannik Rosilius (11/3).

Quelle: Gunther Bosselmann Aus der Verdener-Aller-Zeitung / Mediengruppe Kreiszeitung - 27.01.2019