Hol dir die App!

Lese die Neuigkeiten der HSG Verden-Aller in der offiziellen App - Direkt für dein Endgerät optimiert!
Kostenlos!



Bitte beachte, dass die Webseite nicht für Smartphones und Tablet-Geräte optimiert ist. Nutze dafür die kostenlose App der HSG Verden-Aller. Diese ist kostenlos verfügbar im Apple App Store und bei Goolge Play.

 



  • Bäckerei Wöbse
  • Bösenberg
  • DJH Jugendherberge
  • Davide
  • Der Scheibenprofi
  • Edeka
  • Ehrhorn
  • Fahrrad Warnke
  • Grafikaner
  • Grünig
  • Hantelmann
  • Heckmann
  • Horeis  Blatt
  • Horstmann
  • Indiana Restaurant
  • Kletterpark Verden
  • Lernkreis Wundes
  • Lutz Evers
  • Matrix Sicherheitstechnik
  • Muehle Beckmann
  • Offer Garten Lanschaftsbau
  • Planungsbuero Italiano
  • Raths Apotheke Am Dom
  • Rechtsanwalt Ulrich Mattfeldt
  • Rengstorf
  • Rodizio
  • Security First
  • Storchen Apotheke
  • Studio B
  • Tischlerei Berkenkamp
  • VIPplus
  • Verdener Kunststofflager
  • Vigot
  • Voigts Karrasch Gebaeudetechnik
  • Volksbank Aller Weser EG
  • Wolf Nürnberg
  • Zaunbau Schrder

Klarer Derbysieger

Männliche A-Jugend - Im Lokalderby der Handball-Landesliga unterlag die männliche A-Jugend der SG Achim/Baden in eigener Halle der HSG Verden/Aller klar mit 24:33 (12:21) und bleibt weiter auf dem achten Tabellenplatz. Die Gäste konnten mit dem Sieg ihr Punktekonto ausgleichen (7:7). „Wir waren in der ersten Hälfte weder im Angriff noch in der Abwehr präsent. Die zweite Hälfte verlief dagegen ausgeglichen“, analysierte Achims Coach Max Schirmacher den Spielverlauf. Nach bis zum 4:4 (7.) ausgeglichenem Spielverlauf setzten sich die von Hermann Erasmie anstelle des zeitgleich in der ersten Herrenmannschaft spielenden etatmäßigen Trainers Juri Wolkow betreuten Gäste kontinuierlich bis zur Pause auf neun Tore ab. Sie nutzen dazu Lücken in der gegnerischen Deckung und kamen zu vielen Tore durch Tempogegenstöße. Achims Angriff hatte dem mit seinem drucklosen Spiel wenig entgegenzusetzen. Das änderte sich im zweiten Durchgang, der mit 12:12 Toren unentschieden endete. Die Hausherren agierten jetzt aus offensiver eingestellter Abwehr und konnten durch fünf Tore in Folge auf 17:22 (40,) verkürzen. Verden nutzte in dieser Phase seine Chancen nicht. Es wurde zu früh abgeschlossen. Erst danach kamen die Gäste wieder besser ins Spiel und lagen in der 50. Minute beim 29:19 schon mit zehn Toren vorentscheidend vorne. Es wurde durch gewechselt. Die Gastgeber versuchten mit einer kurzen Deckung, den Gegner aus dem Rhythmus zu bringen. Das gelang nur sporadisch. Mit zur deutlichen Führung haben beide von Verden eingesetzten Torhüter Tim Erasmie und Dennis Emigholz beigetragen, die etliche 100%tige Chancen vereitelten. Gästetrainer Hermann Erasmie führte den Sieg auf eine geschlossene Mannschaftsleistung zurück.
Tore SG Achim/Baden:Ben Mathis Langejürgen (5), Hannes Zilz (5), Bajo Dunker (1), Erik Gronewold (1), Harm Schirmacher (3), Kjel Wilkens (8/5), Tristan Geisler (1)Tore HSG Verden/Aller:Niklas Trumpke (2), Luca Yannick Drewes (2), Lukas Potthoff (3/1), Frederik Beermann (2/1), Lennat Fettin (11), Hinnerk Lohmann (1), Paul Sebastian Wedig (1), Tim Intemann (4), Leon Fischer (1/1), Jannik Rosilius (5)

Quelle: Gunther Bosselmann Aus der Verdener-Aller-Zeitung / Mediengruppe Kreiszeitung - 13.11.2018