Hol dir die App!

Lese die Neuigkeiten der HSG Verden-Aller in der offiziellen App - Direkt für dein Endgerät optimiert!
Kostenlos!



Bitte beachte, dass die Webseite nicht für Smartphones und Tablet-Geräte optimiert ist. Nutze dafür die kostenlose App der HSG Verden-Aller. Diese ist kostenlos verfügbar im Apple App Store und bei Goolge Play.

 



  • Bäckerei Wöbse
  • Bösenberg
  • DJH Jugendherberge
  • Davide
  • Der Scheibenprofi
  • Edeka
  • Ehrhorn
  • Fahrrad Warnke
  • Grafikaner
  • Grünig
  • Hantelmann
  • Heckmann
  • Horeis  Blatt
  • Horstmann
  • Indiana Restaurant
  • Kletterpark Verden
  • Lernkreis Wundes
  • Lutz Evers
  • Matrix Sicherheitstechnik
  • Muehle Beckmann
  • Offer Garten Lanschaftsbau
  • Planungsbuero Italiano
  • Raths Apotheke Am Dom
  • Rechtsanwalt Ulrich Mattfeldt
  • Rengstorf
  • Rodizio
  • Security First
  • Storchen Apotheke
  • Studio B
  • Tischlerei Berkenkamp
  • VIPplus
  • Verdener Kunststofflager
  • Vigot
  • Voigts Karrasch Gebaeudetechnik
  • Volksbank Aller Weser EG
  • Wolf Nürnberg
  • Zaunbau Schrder

Niederlage gegen den Tabellenführer

Männliche A-Jugend - In Spitzenspiel der Handball-Landesliga unterlag die männliche A-Jugend der HSG Verden-Aller vor eigenem Publikum dem ungeschlagenen Tabellenführer TuS Jahn Hollenstedt mit 32:37 (16:21). Die Zuschauer sahen zwei unterschiedliche Hälften der spannenden Partie. Die Gastgeber lagen in den ersten 30 Minuten immer im Rückstand. „Wir haben zu undiszipliniert abgeschlossen“, sah Trainer Juri Wolkow den Grund. Sein Team lag schnell mit 1:5 (5.) zurück. Durch einen kurzen Zwischenspurt konnte der Rückstand auf 7:9 (11.) verringert werden. Die Gäste fanden jedoch wieder zu ihrem Spiel und bauten bis zum Seitenwechsel den Vorsprung auf fünf Tore aus. Die Heimmannschaft startete gut in den zweiten Durchgang und kämpfte sich wieder ran. Torwart Tim Erasmie parierte fünf schwere Bälle und der Angriff machte durch sechs Tore in Folge und dadurch aus dem Rückstand eine 22:21 Führung (37.). Bis zum 28:28 (51.) gelang es keiner Sieben sich abzusetzen. Es blieb auch weiter eng. Die Gäste legten vor, Verden konterte. Es gelang allerdings nicht mehr zum Einstand zu kommen. „Wir mussten in den Schlussminuten erneut in Unterzahl spielen“, sagte Verdens Trainer. Seine Mannschaft hatte insgesamt sieben Zeitstrafen kassiert, der Gegner lediglich drei. Durch vier Treffer in Folge in den letzten drei Spielminuten wurde der Sieg der Gäste doch noch deutlich.

Tore HSG Verden-AllerJonas Lohmann (2), Niklas Trumpke (1), Jan Thies (2), Lukas Potthoff (2), Lennat Fettin (13/1), Tim Intemann (6), Jannik Rosilius (6).

Quelle: Gunther Bosselmann Aus der Verdener-Aller-Zeitung / Mediengruppe Kreiszeitung - 23.09.2018