Lange mitgehalten

2. Damen - HSG Phoenix II - HSG Verden-Aller II 26:17 (11:9). Nach einer sehr schwachen Vorstellung unterlag Verden-Aller am Ende hoch mit 17:26. Lange Zeit war die Partie offen. Die Gäste gingen mit 2:0 in Führung. Kurz vor der Pause hieß es 9:9, ehe es mit einem 9:11 in die Kabinen ging. Nach dem Wechsel mischten die Gäste weiter munter mit, obwohl bis dahin schon viele Schwächen in der Abwehr und im Angriff zu erkennen waren. Erst nach dem 16:15 zog Phoenix davon und gewann letztlich deutlich mit 26:17. „Das war eine enttäuschende Leistung. Da passte nichts zusammen“, meinte Aller-Coach Timo Lütje.

Quelle: Jürgen Hohnebein Aus der Verdener-Aller-Zeitung / Mediengruppe Kreiszeitung - 27.03.2017