Nur eine Halbzeit gut

1. Damen - HSG Verden-Aller – HSG Cluvenhagen/Langwedel 18:31 „In der ersten Hälfte haben alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Nach der Pause war davon nichts mehr zu sehen“, stellte Aller-Coach Timo Lütje enttäuscht fest. In der ersten Halbzeit stand es nach zwölf Minuten 6:6. Bis zur Halbzeit ging die favorisierte HSG mit 13:10 in Führung, ohne dabei überzeugen zu können. In der zweiten Halbzeit gaben die Gäste um Trainerin Svenja Vast aber richtig Gas und spätestens nach dem 22:12 (40.) durch Ann-Katrin Davids war die Vorentscheidung gefallen.

Quelle: Jürgen Honebein Aus der Verdener-Aller-Zeitung / Mediengruppe Kreiszeitung - 13.03.2018