vermeidbare Niederlage

männliche B-Jugend - In einer bis zum Schluss engen Begegnung in der Vorrunde zur Handball-Oberliga musste sich die gastgebende männliche B-Jugend der HSG Verden-Aller der SG Börde Handball mit 22:23 (13:12) knapp geschlagen geben. „Die rechte Abwehrseite war im zweiten Durchgang ein Totalausfall. Sie haben nicht umgesetzt, was wir gesagt haben“, war sich das Trainerduo Sven Klaasen und Lars Blatt einig. Der Ärger über die Niederlage war deutlich herauszuhören. In der ersten Hälfte fielen die Tore bis zum 7:7 (16.) wechselseitig. Danach nutzten die Gäste Schwächen des Gegners in Angriff und Abwehr und lagen vier Minuten vor dem Halbzeitpfiff mit 12:10 vorne. Die Heimsieben drehte jetzt noch einmal auf und übernahm beim Seitenwechsel die Führung mit einem Treffer Vorsprung. In Überzahl startete Verden in die zweiten 25 Minuten und konnte zunächst den Vorsprung auf 17:15 (35.) etwas vergrößern. Dann zeigte sich die Abwehrschwäche. Der Gegner nutzte dies und konnte immer wieder über die rechte Abwehrseite punkten. Verden schloss in dieser Phase auch zu früh ab und brachte so die Gäste in Ballbesitz. Nach dem 21:21 (45.) legte Börde Handball zwei Tore vor, die die Heimmannschaft, trotz offener Manndeckung nur noch um einen Treffer verkürzen konnte. Sie hatte dabei Pech mit einem Wurf kurz vor dem Ende der Partie. Er wurde vom gegnerischen Torwart pariert.

Tore HSG Verden-Aller: Ben Melches (1), Conrad Meierhans (6/2), Jonah Finn Heere (1), Luca Richelmann (1), Tom Lasse Blatt (4), Kevin Bröcker (3), Niklas Nowak (4), Louis Beyer (2).

Quelle: Gunther Bosselmann Aus der Verdener-Aller-Zeitung / Mediengruppe Kreiszeitung - 05.10.2019