Klarer Fortschritt

weibliche C-Jugend - Ich bin insgesamt zufrieden mit der Entwicklung. Es sind klar Fortschritte zu sehen, das geht in die richtige Richtung“, war der Trainer der weiblichen C-Jugend der HSG Verden-Aller, Juri Wolkow, trotz der 20:29 Niederlage beim SV Werder Bremen stolz auf sein Team. Die Gäste hielten gegen den weiter ungeschlagenen Gegner in der Vorrunde zur Handball-Oberliga bis zum 9:9 (21.) gut. In den letzten Spielminuten vor dem Seitenwechsel schlichen sich dann Fehler ein, so dass die Heimmannschaft noch auf 12:9 wegziehen konnte. Werder startete besser in die zweiten 25 Minuten und baute den Vorsprung innerhalb von zehn Minuten auf 22:12 aus. In dieser Zeit hatte sich Verden eine Auszeit gegönnt und lediglich drei Mal getroffen. Die Gäste kamen wieder etwas besser ins Spiel und hielten bis zum Schluss, trotz fehlender Wechselmöglichkeiten, die Tordifferenz nahezu stabil.
Tore HSG Verden-Aller:Lea Mletzko (1), Nina Zoe Jacobs (3), Johanne Camin (4), Miriam Piechot (2), Hanna Schwarz (2), Lilli Kopmann (6).

Quelle: Gunther Bosselmann Aus der Verdener-Aller-Zeitung / Mediengruppe Kreiszeitung - 30.09.2019